News-detail

DEC Kempenich – Infos & Ausschreibung

Nach der DEM-Doppelrunde in Burg zieht kurzzeitig etwas Ruhe ein, bevor Ende Oktober die Starter des DMSB-Enduro-Cup in Kempenich wieder gefordert sind.

Bei der mittlerweile 69. Auflage der traditionsreichen Mittelrheinischen ADAC-Geländefahrt, dem siebente von insgesamt acht DEC-Wertungsläufen, werden maßgeblich die Weichen für einen erfolgreichen Saisonabschluss gestellt. Wem gelingt es, sich entscheidend von den Verfolgern im Titelrennen abzusetzen? Wer wird Punkte gutmachen? Knallen schon die ersten Sektkorken bei einem vorzeitigen Titelgewinn? Und wer wird Gesamtsieger der ältesten, durchgehend ausgetragenen Geländefahrt Deutschlands?

Fragen, die am 24. Oktober auf der reichlich 50 km langen Runde mit zwei integrierten Sonderprüfungen zu klären sein werden. Neben einer langen Ackerprüfung am Ortsausgang von Kempenich, verspricht vor allem der Test in der Lavasandgrube wieder allerhöchsten Anspruch, der von der Charakteristik einmalig in Deutschland ist. Durch den ständigen Abbau und Betrieb verändert sich das Terrain zudem jedes Jahr und bietet so daher immer wieder neue Abschnitte und Streckenpassagen.

Das Start-Ziel-Areal und das Fahrerlager befinden sich erneut direkt im Ortskern an der Leyberghalle, in der auch wieder alle organisatorischen Anlaufstellen zu finden sein werden.

Blicke richten sich schon auf 2022!
Im kommenden Jahr soll nun in Kempenich der nächste Meilenstein erreicht werden, denn dann veranstaltet der ADAC Mittelrhein in enger Zusammenarbeit mit dem ortsansässigen MSC Kempenich e.V. im ADAC die mittlerweile 70. „Mittelrheinische“, wie die Geländefahrt dort im Volksmund ehrfurchtsvoll  genannt wird. Und da 70 Jahre Geländefahrt in Kempenich ein ganz besonderer Anlass ist, hat sich der Veranstalter beim DMSB um das DEM-Prädikat beworben,  welches mit hoher Wahrscheinlichkeit Bestätigung finden wird. Entsprechend euphorisch zeigen sich die Organisatoren und hoffen, dass in diesem Jahr  bereits der ein oder andere DEM-Fahrer mehr, die Möglichkeit „zum Reinschnuppern“ nutzen wird.

Weitere Informationen gibt es in der offiziellen Ausschreibung.