News-detail

WM & DEM Dahlen: Informationen für Fahrer & Zuschauer

Die Spannung liegt jetzt schon förmlich in der Luft! In nicht einmal mehr als einer Woche startet der diesjährige EnduroGP-Auftakt im sächsischen Dahlen, während parallel dazu die Läufe drei und vier zur Int. Deutschen Enduro Meisterschaft ausgetragen werden.

Dabei werden nicht nur die weltbesten Enduro-Fahrer aus allen Ecken der Welt erwartet, sondern auch zahlreiche Zuschauer und Fans. Um dem Besucheransturm in der beschaulichen Kleinstadt gewachsen zu sein, hat der ausrichtende MSC Dahlen e.V. im ADAC alle Hebel in Bewegung gesetzt, um einen reibungslosen und organisatorisch gut durchdachten Veranstaltungsablauf zu organisieren. Dazu zählt auch die Erstellung einer interaktiven Karte, die bereits jetzt einen hervorragenden Überblick über alle wichtigen Punkte liefert und zudem weiterhin stetig aktualisiert wird!

Link zur interaktiven Karte

Dort ebenfalls ersichtlich ist der Standort des Fahrerlagers im Gewerbegebiet im südlichen Teil Dahlens. Erster Anlaufpunkt für jeden Teilnehmer sollte jedoch das Welcome-Center sein. Dieses ist in den Räumlichkeiten des hiesigen Karnevalsvereines untergebracht und befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Fahrerlager. Eine Ausschilderung wird erfolgen, ebenso wie für alle anderen relevanten Anlaufstellen. Fahrtleitungsbüro, Pressebüro sowie alle weiteren organisatorischen Einrichtungen befinden sich in der Grundschule Dahlen. Dort erfolgt auch die Dokumentenabnahme der DEM-Klassen sowie der nationalen Gruppe. Die Dokumentenabnahme der WM-Klassen, einschließlich Open-Cup, laufen vor Ort über das Promoter-Team Alain und Bastien Blanchard, direkt an deren Promotion-Truck. Die technische Abnahme beginnt mit der Phone-Messung, ebenfalls an der Grundschule, während der restliche Teil direkt am Marktplatz erfolgt, auf dem sich auch wieder das Parc Ferme befinden wird. Die obligatorische, und bei der WM übliche, Teststrecke befindet sich im Bereich des Super-Tests.

Bereits am Donnerstagabend gegen 18.45 Uhr, erfolgt auf dem Marktplatz eine große Fahrer-Vorstellung mit anschließender Autogrammstunde.

Der sportliche Teil beginnt am Freitag um 17.15 Uhr mit dem Super-Test im Heidestadion. Es beginnen zunächst die DEM-Fahrer, während das WM-Hauptstarterfeld ab 19 Uhr folgen wird. Die an die WM angeschlossenen Open-Cup-Klassen werden allerdings den Prolog nicht bestreiten, ebenso die Teilnehmer der nationalen Gruppe. Fahrer, die für die DEM-Prädikatsklassen wertungsberechtigt sind, jedoch in den Open-Cup-Klassen genannt haben, müssen den Super-Test ebenfalls absolvieren.

An beiden Fahrtagen ist der Start um 9.00 Uhr. Als erste gehen die EnduroGP-Klassen E1, E2, E3 an den Start, gefolgt von den Junioren und Youth-Fahrern. Im Anschluss folgt das DEM-Fahrerfeld, welches mit den Open-Klassen Zweitakt und Viertakt, gemessen am Leistungsvermögen der Fahrer, gemischt sein wird. Erst am Ende kommen die Open-Cup-Senioren sowie die nationale Gruppe. Die WM-Hauptklassen und die DEM-Starter müssen drei Runden absolvieren, alle anderen zwei. Wie schon beim Super-Test gilt auch hier eine Besonderheit: Fahrer, welche für die DEM-Prädikatsklassen wertungsberechtigt sind, jedoch in den Open-Cup-Klassen starten, müssen drei Runden absolvieren.

Weitere Informationen zu Sonderprüfungen, Streckenverlauf und interessanten Zuschauerpunkten folgen noch an dieser Stelle.

Doch eins ist bereits fest in Stein gehauen. Die Fans können sich auf ein großartiges Spektakel mit den weltbesten Enduro-Fahrern freuen. Die amtierenden Weltmeister Steve Holcombe, Brad Freeman und Eero Remes werden ebenfalls am Start stehen, wie Ex-Weltmeister Christophe Nambotin und Publikumsliebling Alex Salvini. Für eine faustdicke Überraschung sorgt David Knight, der in der Open-Senioren-Klasse antreten wird. Und auch Deutschlands beste Enduro-Fahrer nehmen die Herausforderung an und werden sich der Weltspitze in den WM-Klassen stellen. Unter ihnen die beiden Sieger der Auftaktveranstaltung in Uelsen Dennis Schröter und Angus Heidecke sowie Christian Brockel und die beiden amtierenden Deutschen Enduro-Meister aus Sachsen Andreas Beier und Edward Hübner – um nur einige zu nennen. Das Zuschauer-Ticket für das komplette EnduroGP-Wochenende kostet 25,- Euro, nur für den Super-Test 10,- Euro, für Samstag und Sonntag 20,- Euro und für nur Sonntag 10,- Euro. Kinder bis 14 Jahre sind frei!

Starterliste "Rund um Dahlen" 2019 (Stand 16.03.2019)

Weitere Informationen sind der offiziellen EnduroGP-Homepage sowie der Vereinsseite des MSC Dahlen zu entnehmen.